Dezember 2016

Noch immer sind Sexarbeiter*innen überall auf der Welt Gewalt und Willkür ausgesetzt, sowohl von Privatpersonen, als auch von Institutionen. Hier gilt es, in nationalen als auch internationalen Zusammenhängen gemeinsam dagegen zu kämpfen und auf Missstände hinzuweisen.

Eine Gruppe Berliner Sexarbeiter*innen ruft auf, sich am 17. Dezember 2016, dem Internationalen Tag zur Beendigung der Gewalt gegen Sexarbeiter*innen, solidarisch mit Sexarbeiter*innen und Prostituierten zu zeigen, und an ihrem Protest und Gedenken teilzunehmen.

Am Samstag, dem 17. Dezember 2016
Von 16 bis 17.30 Uhr
An der Ecke Ebertstr/Scheidemannstr. (Regierungsviertel)

Bringt gerne Tee oder heißen Glühwein in Thermoskannen mit Bechern mit. Auch Kekse o.ä. zum Teilen. Und eine Kerze oder Blume.

Weitere Informationen zum Gedenktag: www.december17.org